Gibt es eine berufsbegleitende Ausbildung zum Logopäden?

Gerade, wenn man aus vergleichbaren Berufszweigen zur Logopädie kommt, stellt sich die Frage, ob man bereits mit der Ausbildung anfangen kann, obwohl man noch in seinem alten Beruf tätig bleibt.

Aber auch bei der Frage nach der Finanzierung kann diese Frage aufkommen. Mancher mag gezwungen sein, weiter zu arbeiten, um die Ausbildung zu bezahlen.

Trotzdem ist die Antwort auf diese Frage eindeutig. Es gibt keine Möglichkeit, die Ausbildung an einer der 82 Berufsfachschulen für Logopädie berufsbegleitend zu absolvieren.

Die Inhalte der Logopädieausbildung sind so umfangreich, dass die drei Jahre schon nicht reichen, um den gesamten Stoff der Logopädie umfassend zu vermitteln. Viele Themen können während der Ausbildung nur angerissen werden und stellen so eine Basis dar für spätere individuelle Spezialisierungen durch Fort- und Weiterbildung.

Diese Inhalte ließen sich in einer berufsbegleitenden Schulform nicht ausreichend vermitteln.

Studium

Was es aber gibt, sind berufsbegleitende Studiengänge. Hier kann nach dem Examen und manchmal ein paar Jahren Berufserfahrung berufsbegleitend der akademische Abschluss Bachelor erworben werden.

#Teilzeit #Teilzeitausbildung

Ähnliche Antworten

Gibt es einen Unterschied zwischen „staatlich anerkannt“ und „staatlich geprüft“?

Antwort lesen ⟩

Welche Inhalte umfasst die Ausbildung?

Antwort lesen ⟩

Ist eine Unterbrechung der Ausbildung möglich?

Antwort lesen ⟩