Logopädie-Forum

Wie sieht die Praktische Anwendung des Metaphon Programms in der Therapie aus?

Profilbild
Hanna1994
Teilnehmer

Hey :)
Ich habe Morgen eine mündliche Prüfung im Bereich Kindersprache. Dazu stellt sich mir nun nochh eine sehr wichtige Frage zum Metaphon-Programm.
Wann genau verwende ich Metaphon? Generell bei konsequenten phonologischen Störungen? und wie sähe die konkrete Durchführung einer Therapie nach Metaphon aus? ´(Das Arbeiten auf der Metaphonologischen und der Metakommunikativen Ebene?)
Ich wäre sehr dankbar, falls mir jemand weiterhelfen kann!
Mit lieben Grüßen, Hanna


vor 4 Jahre, 7 Monaten #95605

Profilbild
Logopaede
Teilnehmer

Hi Hanne,
Generell wird Metaphon bei „phonologischen Störungen“ benutzt. Der Begriff „konsequente phonologische Störung“ ist ein bisschen angefärbt durch Frau Fox-Boyer. Den würde ich da erst einmal heraus halten. Dennoch macht das schon Sinn.
Die 2 Phasen sind recht eng verwoben.

Phase 1: Förderung der metaphonologischen Fähigkeiten
– Konzeptebene: Einführung von Begriffen > Frikative = Lang; Plosive = kurz
– Geräuschebene: Trillerpfeife > lang; klatschen > kurz
– Lautebene: Laute werden differenziert und klassifiziert (lang/ kurz)
– Worteben: auditives identifizieren und klassifizieren (Erweiterte Minimalpaartherapie…wegen der Klassifizierung)

Phase 2: Förderung der metakommunikativen Fähigkeiten
– Sinnvolle Kommunikationssequenzen, bei denen die Minimalpaare sinnvoll verwendet werden. Rollentausch!
– Verwendung der Minimalpaare im festen Satzmuster.


vor 4 Jahre, 7 Monaten #95608

Profilbild
Hanna1994
Teilnehmer

Hallo lieber @logopaede:)
Vielen Dank für die Antwort, das hilft mir sehr weiter!
Liebe Grüße,
Hanna


vor 4 Jahre, 7 Monaten #95610

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden