Profilbildseptember17
Teilnehmer

Ich habe eine dringende Frage.Ich bin Berufsanfängerin und weiß bei einem Patienten nicht so recht weiter:
Er ist 3 Jahre alt und wächst zweisprachig auf.
Er ist vom Störungsbild wirklich sehr schwer betroffen… Ich habe mit ihm den Lautbefund begonnen, konnte ihn aber nur die ersten 22. Wörter benennen lassen, dann war die Aufmerksamkeit dafür komplett weg. Wörter im Lautbefund benennt er entweder gar nicht, ersetzt diese, oder spricht nur die Vokale. Insgesamt spricht er kaum bzw eine Kommunikation ist bei ihm nur durch einzelne Laute und Geräusche möglich. Ich habe da auch schon an eine Sprechapraxie gedacht, bin mit dem Störungsbild aber wirklich überfordert, weil schon allein die Durchführung des Lautbefundes kaum möglich ist.
Hier ein paar Bsp:
Ball → Pur
Baum→ Pau
Paket→ Pahau
andere Wörter konnte er gar nicht benennen …
Jetzt zu meiner Frage:
Wie sollte man da generell vorgehen? Ich habe mir gedacht erstmal mit der auditiven Aufmerksamkeit zu beginnen…
Für einige Anregungen wäre ich wirklich sehr dankbar… LG


vor 6 Monate, 1 Woche #96348
ProfilbildSonja
Teilnehmer

Man müsste etwas mehr über das Kind wissen, um Genaueres zu sagen.
Wenn er kaum spricht bzw. nur mit Lauten und Geräuschen, also de facto kein produktiver Wortschatz und keine Spontansprache da ist, macht phonologische Therapie ja keinen Sinn und damit auch kein Lautbefund als Diagnostik.

Ist bei ihm klar, ob es sich um DaZ oder um SES handelt?
Spricht er in beiden Sprachen nur Einzellaute oder ist die Erstsprache normal entwickelt? Ist er Late Talker (beide Sprachen) oder fehlte ihm nur der Input für die deutsche Sprache? Sind die Vorausläuferfähigkeiten vorhanden? Wurde ELFRA durchgeführt (gibt es den oder etwas ähnliches nicht inzwischen in mehreren Sprachen??)? Wie ist das Sprachverständnis im Deutschen? Und der rezeptive Wortschatz?

Dass man den Lautbefund auf mehrere Therapieeinheiten aufteilt, ist für das Alter nicht ungewöhnlich. Bei Vorschulkindern wäre das was anderes.

Falls du wirklich keine Informationen hast oder bekommen kannst, würde ich mit “klassischer” Late talker-Therapie anfangen und abwarten, ob er davon etwas aufnimmt.


vor 6 Monate, 1 Woche #96349
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden