Logopädie-Forum

Schleim und Speichelmanagement bei myotoner Dystrophie

Profilbild
Hanna
Teilnehmer

Liebe Kollegen, ich habe aktuell eine neue Pat. mit o.g. Diagnose. Sie ist eher schwer betroffen, hat bereits seit Jahren eine PEG. Oral erhält sie lediglich schluckweise eiskaltes Wasser, das sie schlucken könne.
Darüberhinaus hat sie eine TK (ohne Cuff, ohne Fensterung und ohne Sprechkanüle). Vorstellungsgrund und aktuelles Therapieziel: Die Pat. war im letzten Jahr mehrfach mit Pneumonien stationär aufgenommen. An der oben beschriebenen Versorgung soll vorerst nichts geändert werden, daher komme ich ins Spiel….habt ihr Ideen für mich, abgesehen von Haltung, Atmung, Pneumonieprophylase, F.O.T.T.?
Über Antworten würde ich mich sehr freuen!


vor 6 Jahre, 3 Monaten #95132

Moin,
das klingt komisch. Wenn deine Patientin doch offensichtlich immer wieder Pneumonien hat, scheint das Schlucken schlechter zu sein.

In diesem Fall sollte man sehr wohl über eine Änderung der Versorgung nachdenken.

FEES machen und dann die Versorgung optimieren. Therapeutische Mundpflege, FOTT und Schluckübungen wie Masako und Shaker in angemessenem Rahmen.

Grüße
Alex

PS: was ist eine „Sprechkanüle“ nach deiner Beschreibung?


vor 6 Jahre, 3 Monaten #95136

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden