Logopädie-Forum

Praxisalltag, Patient krank, Minustunden oder Ausfallbetrag

Profilbild
joverne
Teilnehmer

Liebe Kollegen,
ich frage mich langsam wie alle anderen Logopäden das so machen.

Der Patient sagt den Termin krankheitsbedingt 1 Stunde vor dem vereinbarten Termin ab.

Bei uns müssen die Patienten beim 1. Termin so eine Einwilligung unterschreiben, dass nicht rechtzeitig (24h vorher) abgesagte Termine privat in Rechnung gestellt werden müssen. Nun finde ich es aber immer so sehr unangenehm, wenn die Mütter dann sagen, sie können ja nichts dafür, wenn sie das Kind krank aus der Kita abholen und ich muss es ihnen dann aber in Rechnung stellen, weil ICH ja auch nichts dafür kann (und ansonsten habe ich eine Minustunde).

Wie regelt ihr das so?

Danke für eure Hinweise!


vor 4 Jahre, 10 Monaten #95291

Profilbild
Logopaede
Teilnehmer

Kurzfristig abgesagte Stunden werden nicht von der KK bezahlt.
Damit muss ich die Std. privat in Rechnung stellen….also mal 2,6.


vor 4 Jahre, 10 Monaten #95292

Profilbild
joverne
Teilnehmer

Hallo,
@Logopaede: wie meinst du das mit „mal 2,6“?

Ja, na das die KK das nicht bezahlt ist mir schon klar.

Grüße


vor 4 Jahre, 10 Monaten #95294

Profilbild
Logopaede
Teilnehmer

Die Stunde rechne ich privat ab. Private Therapien werden mit den Patienten frei ausgehandelt. Ich nehme die „beihilfepflichtigen Höchstsätze“ und multipliziere sie mit dem Faktor 2,6. Über den Betrag bekommt der Patient dann eine Rechnung.


vor 4 Jahre, 10 Monaten #95453

Profilbild
joverne
Teilnehmer

@Logopaede
ach so meinst du das, ja verstehe! Den Preis legt man eben selbst fest…

Finde das aber trotzdem immer unangenehm, wenn der Patient eben plötzlich krank ist. Aber nun gut, da muss ich also entweder streng sein und eine Rechnung stellen oder eben in den sauren Apfel beißen und die Stunde auf mich nehmen, als Minusstunde.


vor 4 Jahre, 10 Monaten #95454

Profilbild
MrsLogo
Teilnehmer

@joverne
Dein Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber dennoch ständig aktuell, gerade im Winter.
Bei uns wird das so gemacht, dass im Vertrag zwar steht, dass sie eine Ausfallrechnung kriegen, wenn sie nicht rechtzeitig absagen, aber wir machen das dann bei Kind-krank meist auf Kulanz bzw. Ersatztermin sobald wie möglich. Eine Rechnung kriegen die Meisten von uns nur, wenn sie sich gar nicht bei uns melden und einfach fernbleiben.
Klar, es ist eine unangenehme Sache, weil die Mutter natürlich nicht gestern anrufen kann, dass sie ihr Kind heute mit Fieber aus der Kita holen müssen wird. Aber mit einem Ersatztermin sind dann doch alle wieder glücklich.
Wie regelst du das denn mittlerweile?


vor 4 Jahre #95925

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden