Logopädie-Forum

Parkinson -Dysarthrie – Transfer in den Alltag

Profilbild
Laola91
Teilnehmer

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Parkinsonpatientin, die ich jetzt in der 3. VO behandel. Schwerpunkte sind Temporeduzierung, Atmung, deutliche Artikulation und Lautstärke. Alle diese Aspekte vermindern, das sie am meisten störende Symptom des Stotterns/Hängenbleibens beim Sprechen. Aber leider klappt es bisher nur in den Übungssituationen. Beim freien Sprechen zeigt sie starke Symptome.

Habt ihr Ideen wie man den Transfer in die Spontansprache schafft? Wir arbeiten jetzt schon an Dialogsituationen, Frage-Antwort spielen etc.

Liebste Grüße,
Laola


vor 2 years, 11 months #96146

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden