Logopädie-Forum

Logopäde oder….?

Profilbild
ThomasP
Teilnehmer

Hallo Leute,

nach sehr langer Zeit zum Überlegen, wollte ich nun doch mal meine Frage(n) loswerden.

Ich bekomme eine Umschulung von der Deutschen Rentenversicherung.

Diese sträubt sich allerdings, wie zu erwarten, diese 3jährige Ausbildung zum Logopäden zu übernehmen.

Allergings habe ich eine Einzelfallentscheidung beantragt, und nach meinem Gefühl, könnte es sogar klappen.

Heute hatte ich ein Gespräch an einer Schule mit einem Dozenten (Logopäden).

Dieser sagte, dass ich dieses Jahr möglicherweise sogar noch eine „Lehrstelle“ antreten könne (wenn die DRV zusagt).

Er erzählte mir allerdings auch von zahlreichen Prüfungen (3x schriftl., 2x mündl., + praktisch).

Eine meiner Fragen ist nun, kann ich das schaffen?

Ich habe 1986 die POS abgeschlossen (heute Real), danach Lehre, später noch 2 weitere Umschulungen vom AA.

Vor jeder Prüfung hatte ich ganz schönes „Muffensausen“.

Zwar habe ich alle Prüfungen bestanden, aber ich tat mich schon ganz schön schwer.

Nicht wegen fehlendem Wissen, eher wegen der Aufregung.

Die Ausbildung zum Logopäden hat es aber nun ganz schön in sich.

Hab auch ein Bissl Bammel mich jetzt ohne Ende mit der DRV rumzustreiten und dann die Prüfung nicht zu bestehen.

Eine Ausbildung zum Arbeitspädagogen würden sie mir sofort zahlen.

Diese geht nur 18 Monate.

Vielleich könnt ihr mir helfen oder Tipps geben.

Oder von euren Erfahrungen berichten.


vor 8 Jahre, 11 Monaten #86787

Profilbild
Wicki
Teilnehmer

Hallo,

ich war in München an der staatlichen Logoschule. Wir habe in jedem Jahrgang mehrere Klausuren und Tests geschrieben und Referate gehalten. Dazu kamen die Therapien, die du als Schüler in einem Raum hälst, während Mitchüler und Dozenten/Lehrlogopäden nebenan sitzen und dich durch einen Spiegel beobachten. Rahmenpläne, die zu den Therapien geschrieben und vorgelegt werden müssen, sowie Beurteilungen und Benotung der Therapien. Zum Abschluss gab es eine schriftliche, mündliche und praktische Prüfung. Am Ende hatte man dann ein Staatsexamen. Die privaten Schulen müssen da sicher in ähnlichem Maße ihre Schüler prüfen, denn sonst hätte man ja unterschiedliche Abschlüsse. Wenn du dich so einschätzt, dass du dem nicht gewachsen bist, dann ist die Entscheidung, das Ganze gar nicht erst zu beginnen, wahrscheinlich richtig. Zumal noch nicht mal klar ist, ob dir diese Ausbildung finanziert wird. Andererseits wachsen viele an ihren Aufgaben. Du solltest dir das gut überlegen. Nach einem halben oder einem Jahr abzubrechen wäre wirklich unnütz, wenn man von vornherein wüsste, dass man es nicht schaffen könnte.


vor 8 Jahre, 11 Monaten #89353

Profilbild
Kati
Teilnehmer

Hallo,

wenn du wirklich der Meinung bist, dass du es nicht schaffen kannst, würde ich es auch nicht beginnen.

Wenn es aber dein Traum wäre und die sicher bist, dass du diesen Job lieben würdest, dann würde es sich lohnen, dafür zu kämpfen.

Wenn du dann auf die Nase fällst, hast du es aber versucht.

Also, nicht sofot entmutigen lassen.

Viel Glück.


vor 8 Jahre, 11 Monaten #89354

Profilbild
ThomasP
Teilnehmer

Hallo Wicki und Kati,

vielen Dank für eure Antworten!

Ihr habt mir jetzt Mut gemacht, dran zu bleiben. Wie gesagt, habe ich sämtliche anderen Prüfungen auch geschafft. Wobei ich mir auch immer erst Sorgen gemacht und dann doch ganz gut bestanden habe.

Außerdem möchte ich den Beruf des Logopäden wirklich gern ausüben, da ich sehr gern mit Kindern und behinderten Menschen arbeite.

Viele Grüße!


vor 8 Jahre, 11 Monaten #89355

Profilbild
kathi20
Teilnehmer

Hallo,

wenn du das wirklich willst, dann wirst du das auch schaffen! Außerdem kannst du nicht wissen, ob du das geschafft hättest, wenn du es nicht wenigstens probierst! Also versuch dein Glück! Wird schon werden! Wünsch dir viel Erfolg!


vor 8 Jahre, 11 Monaten #89357

Profilbild
ThomasP
Teilnehmer

Hallo Kathi20,

ich werd´s auf jeden Fall versuchen.

Jetzt hoffe ich noch auf eine positive Einzelfallentscheidung.

Vielen Dank!


vor 8 Jahre, 11 Monaten #89360

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden