Logopädie-Forum

Kurzzeitige freie Mitarbeit

Profilbild
Laura_89
Teilnehmer

Hallo,

ich habe nach der Ausbildung, parallel zu einem Aufbaustudium als Honorarkraft mit wenigen Stunden in einer Praxis gearbeitet. Zu dieser Zeit war ich bei der BGW gemeldet und hatte auch eine Berufshaftpflichtversicherung. Nun arbeite ich angestellt bei einem anderen Arbeitgeber. Die Praxisinhaberin der anderen Praxis hat mich gefragt, ob ich sie im Sommer für zwei Wochen in der Praxis vertreten könnte wenn sie im Urlaub ist. Da viele Patienten selbst im Urlaub sind wären das vermutlich nur wenige Nachmittag und die Zeit und Lust dafür hätte ich. Mein jetziger Arbeitgeber hat auch nichts dagegen. Eine Einkommensteuererklärung muss ich eh machen, weil ich noch eine Dozententätigkeit auf Honorarbasis habe. Aber darf ich einfach so zwei Wochen in der Praxis arbeiten, oder müsste ich mich dann wieder bei der BGW anmelden und eine Berufshaftpflicht anmelden? Der hauptsächliche Verdienst wird über das Angestelltenverhältnis erlangt. Außerdem bin ich weiterhin Studentin, falls das irgendwie relevant ist?


vor 6 years, 11 months #91132

Profilbild
EvaBiereder
Moderator

Wenns nur um diese 2 Wochen geht – warum nicht ein Minijob?


vor 6 years, 11 months #91133

Profilbild
Laura_89
Teilnehmer

Wurde mir nicht angeboten, ich frage nochmal nach. Aber wie ist es denn nun mit der Versicherungspflicht? Auch bei einer selbstständigen Tätigkeit über 2 Wochen wenn zusätzlich ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis besteht?


vor 6 years, 11 months #91149

Profilbild
EvaBiereder
Moderator

Ich behaupte, daß eine selbständige Tätigkeit auch die entsprechenden Versicherungen auslöst.
Unabhängig vom Zeitraum, in dem sie ausgeübt wurde.

Wegen Deines SVpflichtigen Arbeitsverhältnisses wirst Du ziemlich sicher um die KV rumkommen, denk ich :-)

Grüße
Eva


vor 6 years, 11 months #91151

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden