Logopädie-Forum

Fragen zum Studium

Profilbild
Kim Laila
Teilnehmer

Hallo, ich bin Kim Heinrich und werd nächstes Jahr mein Abi machen:)
Nachdem ich mich bisschen über Logopädie informiert hatte, bin ich nun sicher, dass ich das auch studieren will. Aber irgendwie komm ich noch nicht ganz mit, was man da alles vorweisen/haben/können muss..
Konkret würde ich gern wissen, kann ich auch studieren, ohne eine entsprechende Ausbildung gemacht zu haben? Was ist die „Berufsorientierung“ die zum Beispiel von der Uni Freiburg gefordert wird? Und zu guter Letzt, habt Ihr Tips oder Ratschläge, was Bewerbungsunterlagen oder Zeitpunkt angeht?

Ich würd mich sehr über Hilfe freuen und bedank mich schonmal:)!
Kim


vor 5 Jahre, 3 Monate #93690

Profilbild
Norina Lauer
Teilnehmer

Hallo,

ja, man kann ein Logopädiestudium direkt durchführen, ohne vorher eine Ausbildung gemacht zu haben. Dann erhält man neben der akademischen Qualifikation (Bachelor) auch eine Zulassung zur logopädischen Tätigkeit, entweder über ein in den Studiengang implementiertes Staatsexamen (Modellklausel) oder nach §124 SGB V eine Zulassung über den Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV). Alternativ kann man eine Ausbildung machen und ausbildungsbegleitend oder später berufsbegleitend studieren, um einen Bachelorabschluss zu erhalten.

Was mit der „Berufsorientierung“ der Uni Freiburg speziell gemeint ist, weiß ich nicht. Es ist aber sicher gut, sich vorab zu orientieren, wie eine berufliche Tätigkeit in der Logopädie aussieht. Dazu reicht m.E. ein kurzer Einblick in eine Logopädische Praxis (1-2 Tage). Generell sollte man sich prüfen, ob man mit Menschen (Kinder und Erwachsene) arbeiten möchte und belastbar ist.

Es gibt keine übergeordneten Bewerbungsfristen. Insofern muss man schauen, was jeweils gewünscht wird – sowohl bezüglich des Zeitpunkts als auch bezüglich der Inhalte der Bewerbung. Häufig kann man sich ganzjährig bewerben. Typischerweise beginnen die Studiengänge zum Wintersemester.

Viele Grüße
Norina Lauer


vor 5 Jahre, 3 Monate #93694

Profilbild
Logopaede
Teilnehmer

Man sollte sich aber auch prüfen, ob man als als Akademiker für 12 Euro in der Std. in einer logopädischen Praxis angestellt sein möchte. Das könnte passieren…
Frag mal deine Eltern, ob die dafür morgens aufstehen?

Informiere die genau!


vor 5 Jahre, 3 Monate #93695

Profilbild
Kim Laila
Teilnehmer

Hey vielen Dank für die Antworten, das hat mir viel gebracht!:)
Für mich kommt eine Ausbildung auch aus dem Grund eig nicht in Frage, aber es ist saumäßig schwer, ne Uni zu finden die das Anbietet und nicht am anderen Ende von Deutschland liegt-.-
Naja, man kann nicht alles haben.. Danke nochmal!


vor 5 Jahre, 3 Monate #93698

Profilbild
Logopaede
Teilnehmer

Studiere doch in Holland…
Das ist ganz angenehm dort. Man brauch in seinen Hausarbeiten nur in ganz kurzen Sätzen schreiben. Lange Sätze verstehen die Holländer nicht.
Die Abschlüsse werden auch hier anerkannt…(das aber ohne Gewähr).


vor 5 Jahre, 3 Monate #93700

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden