Logopädie-Forum

Fragen: Chance auf einen Studienplatz, Bewerbung, usw.

Profilbild
Lki23
Teilnehmer

Hallo, :)
Momentan gehe ich in die 11. Klasse G8 und habe voraussichtlich 2018 mein Abi in der Tasche. Ich denke im Moment darüber nach, Logopädie zu studieren und würde dies sehr gerne in Würzburg oder Erlangen tun. Zuerst möchte ich allerdings wissen, ob ich denn überhaupt eine Chance auf einen Studienplatz hätte. Daher stelle ich euch mal folgende Fragen:

1. Auf dem Bewerbungsformular der Uni Würzburg muss man angeben, inwiefern man musikalisch ist (ob man ein Instrument spielt, im Chor singt, usw.), indem man das jeweilige Kästchen ankreuzt. Ich bin aber überhaupt nicht musikalisch. Zwar habe ich ein Rhythmusgefühl und kann bei 2 Tönen erkennen, welcher tiefer/höher gespielt wurde, aber singen kann ich gar nicht und ein Instrument spiele ich auch nicht. Würde ich da schon gleich ausscheiden?

2. Wenn man von der Uni eingeladen wird, werden ja einige Tests gemacht. Was wird da in etwa abgefragt?

3. Einige Universitäten geben ja an, dass der Studiengang Logopädie ein Modellversuch ist. In Würzburg ist er bis zum Wintersemester 2017/18 befristet. Heißt das, dass er denn eventuell abgeschafft wird?

4. Soweit ich weiß, dürfen Ausländer in Deutschland nicht Logopädie studieren. Ich bin allerdings nicht in Deutschland geboren (ich betrachte mich aber nicht als Ausländerin, da ich zweisprachig aufgewachsen bin, also mit Deutsch und Englisch und daher fließend in Wort und Schrift bin). Man muss aber bei der Bewerbung den Geburtsort angeben. Könnte das ein Problem für mich sein?

Das war’s jetzt erstmal an Fragen. ;)
Ich würde mich wirklich riesig über Antworten freuen und wünsche euch allen ein schönes Wochenende.
Bis bald! :D


vor 4 Jahre, 1 Monat #95819


Anonym
Inaktiv

Zu Frage 3: Ja, kann natürlich sein, dass er danach abgeschafft wird.

Zu Frage 4: Das hab ich noch nie gehört. Falls es in Würzburg so ist: Bewirb dich woanders (Köln, München), da studieren auch „Ausländer“, ohne jemals irgendeine Bildungseinrichtung in Deutschland abgeschlossen zu haben. Also sogar „Bildungsausländer“. Dann dürfen Bildungsinländer da erst recht studieren.


vor 4 Jahre, 1 Monat #95822

Profilbild
Lki23
Teilnehmer

Danke für die Antwort!
Da bin ich ja erleichtert…^^


vor 4 Jahre, 1 Monat #95823

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden