Logopädie-Forum

Berufserfahrung in den USA oder in Australien sammeln

Profilbild
TiMu
Teilnehmer

Hallo Zusammen,

ich habe vor 2 Jahre am Programm von „Apex Social“ teilgenommen und bin als Logopädin für ein Jahr in die USA, nach Kalifornien gegangen. Die Agentur bietet einem die Möglichkeit, in einer Gastfamilie mit einem Kind mit besonderem Förderbedarf zu arbeiten. So konnte ich mein erlerntes Wissen täglich anwenden und spielerisch in den Alltag integrieren. Zudem konnte ich mich vor Ort mit dem Logopädenteam meines Gastkindes austauschen und neue Techniken dazu lernen. Ich finde das es eine tolle Möglichkeit ist, seinen Beruf mit dem Reisen zu verbinden und ich kann es jedem nur empfehlen, da man sich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich unglaublich weiterentwickelt.

Man lernt eine andere Kultur kennen, knüpft internationale Freundschaften, perfektioniert sein Englisch, erkundet viele tolle Orte und obendrein verdient man wirklich sehr gut. Da man in einer Gastfamilie lebt, trägt man keine Lebenshaltungskosten und kann sein Verdientes für seine freizeitlichen Zwecke nutzen. Am Ende gibt es zusätzlich einen Reisemonat, den ich genutzt habe, um mit Freunden durch Kalifornien zu reisen und im Anschluss ging es dann noch nach Kanada! Am Ende bekommt man ein Zertifikat, dass man als Logopäde in den USA oder Australien gearbeitet hat, ausgestellt und das macht sich wiederum auch hier beim Arbeitgeber sehr gut.

Ich bin so begeistert von dem Programm, dass ich meine Erfahrung einfach mal mit euch teilen wollte, damit vlt. auch der ein oder andere unter euch, diese Möglichkeit wahrnimmt und wie ich, eine unvergessliche Zeit als Logopäde in den USA oder Australien verbringt. 🙂

LG an alle abenteuerlustigen Logos


vor 7 months, 2 weeks #96908

Profilbild
Johanna Fa
Teilnehmer

Hallo TiMu!

Danke dass du deine Erfahrungen hier geteilt hast! Schön, dass du so eine tolle Zeit hattest! :-)

Ich arbeite ab Mai mit einem Kind in Australien. Eine Physiotherapeutin die das letzte Jahr mit „Apex Social“ in der Familie gearbeitet hat, hat den Kontakt privat vermittelt. Ich arbeite nun also unter ähnlichen Bedingungen, aber ohne die Unterstützung von Apex.

Ich hätte ein paar Fragen und würde mich freuen wenn du mir darauf antworten könntest:
Wie oft hast du denn pro Woche logopädische Therapie durchgeführt?
Hast du fixe Therapieeinheiten geplant oder die Therapie wirklich nur spielerisch in den Alltag einfließen lassen?
Wieviele Wochenstunden hast du gearbeitet und wie hoch war dein Lohn?
Standen dir Materialien zur Verfügung?
Hast du die Methoden selbst ausgewählt oder dich an der Arbeit der Logopädin vorort orientiert?
Musstest du dich privat krankenversichern?
Hast du die Flüge privat bezahlt?

Ich freue mich auf deine Antwort! Vielen lieben Dank!


vor 1 month #96984

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden