Logopädie-Forum

Anbahnung /l/

Profilbild
lore
Teilnehmer

Habe bei einem 4 1/2 jährigen Mädchen das /l/ angebahnt-Ersatzlaut war /j/-jetzt legt sie jedes Mal die Zunge extrem vor die Zähne, obwohl ich ihr immer wieder auch taktil die richtige Zungenlage vermittelt habe-würdet ihr darüber hinwegsehen-im Sinne einer Überartikulation, die sich wieder verliert-oder soll ich doch lieber an einen anderen Laut gehen-kann ja nicht stundenlang immer wieder die richtige Zungenposition bearbeiten !?


vor 7 Jahre, 5 Monaten #92698

Profilbild
Wicki
Teilnehmer

Wie wäre es denn mit Mundmotorik? Auch Begriffe wie „vorne“ und „hinten“ erarbeiten oder Fremdwahrnehmung verbessern. Erkennt sie bei dir, wenn du es richtig bzw. falsch vormachst? Kennst du Zungensprache? Für das /L/ geradezu gemacht!
Ich würde erstmal an der Stabilisierung der richtigen Position weiterarbeiten. Wobei du jetzt nicht geschrieben hast, wie lange du das schon machst…
Mir kommt gerade eine verrückte Idee….wenn sie das Wort „Teller“ mehrmals hintereinander sprechen soll, würde sie dann zwischen korrektem „T“ und inkorrektem vor den Zähnen gebildeten „L“ hin und her switchen? Vielleicht ist das T ein zusätzlicher taktiler Reiz, um die Position des Ls zu festigen? Hab ich selber noch nie ausprobiert. Das Wort „Taler“ erscheint mir im Selbstversuch sogar noch besser geeignet zu sein. Sprich TaLa.
Vielleicht hilft ja was hiervon. Sag mal Bescheid.


vor 7 Jahre, 5 Monaten #92699

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden