Logopädie-Forum

Abrechnung von Privatpatienten

Profilbild
lilo
Teilnehmer

Hallo ich habe eine Frage bezüglich der Abrechnung mit Privatpatienten.

Kann ich mit einem Privatpatienten abrechnen ohne, dass ich als Angestellte tätig bin oder brauche ich dafür einen besonderen Status oder sogar eine Praxis?

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet.

Ein ehemaliger Patient von mir ist nämlich an mich heran getreten und hat mich gebeten die Therapie fortzusetzen, nachdem sie zwangsweise dadurch beendet wurde, dass mein Chef mich zunächst versucht hat rauszumobben indem er mir nacheinander meine Patienten ohne Grund weggenommen hat. Bis ich zum Schluss keine mehr hatte und dies dann der Kündigungsgrund war.

Am meisten bedauere ich es für meine Patienten, die ohne sich von mir verabschieden zu können, trotz teils mehrjähriger Therapiedauer, plötzlich gesagt bekommen, dass ab sofort jemand neues als Therapeut vorgesehen ist.


vor 9 Jahre, 5 Monaten #86573

Profilbild
EvaBiereder
Moderator

Hallo!

Klar kannst Du das!

Allerdings ist das dann eine Einnahme aus selbständiger Tätigkeit, die einiges nach sich zieht:

Berufshaftpflichtversicherung, BG, mit der Krankenkasse mußt Du sprechen, evtl Meldung beim Gesundheitsamt, Gespräch mit Deinem evtl. jetzigen AG ( oder Arbeitsamt, je nachdem ), ob das erlaubt ist, dann brauchst Du auch eine VO, damit Du nicht mit dem Heilpraktigergesetz in Konflikt kommst, – das so als brainstorming.

Du bist dann selbständig ohne Praxis. Eine freie Mitarbeiterin.

Tust Du das alles nicht, ist es unversicherte Schwarzarbeit.

Tut mir leid, aber das sind die zu nehmenden Hürden…

Grüße

Eva


vor 9 Jahre, 5 Monaten #88517

Profilbild
lilo
Teilnehmer

vielen lieben Dank Eva, für deine schnelle Antwort,

da ich zur Zeit Studentin bin und nicht in einem Angestelltenverhältnis, kann ich einige Punkte auf deiner Liste schon weglassen. Ich danke dir trotzdem vielmals und kann mich jetzt um weitere Formalia kümmern.

Kann mir das von meinem ehemaligem Arbeitgeber irgendwie noch madig gemacht, werden, da er behaupten wird ich nehme ihm die Patienten weg?


vor 9 Jahre, 5 Monaten #88518

Profilbild
lilo
Teilnehmer

achso und was ist eine VO? alles andere habe ich erkannt und auf meiner Liste vermerkt.

Es geht mir ja auch nur um einen Patienten, ich habe ja gar nicht vor mehr zu arbeiten.

ich bin für jede Antwort dankbar,

Grüße

Lilo


vor 9 Jahre, 5 Monaten #88519

Profilbild
EvaBiereder
Moderator

VO = Verordnung ;-)


vor 9 Jahre, 5 Monaten #88520

Profilbild
Eulalia
Teilnehmer

:- O :- O :- O :- O

Wisst ihr, was ich grade gelesen habe: „Ablehnung von Privatpatienten“ So ein „Freudscher“ – da wisst ihr doch gleich, wie die mich manchmal nerven und wie oft ich mir schon überlegt habe, gar keine mehr anzunehmen . . . ;-)

Passt jetzt wohl grade nicht zum Thema, musste ich aber loswerden ;-)


vor 9 Jahre, 5 Monaten #88052

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Antworten?

Du musst dich anmelden, bevor du an dieser Diskussion teilnehmen kannst.

Hier anmelden