Habe ich als Ausländer Chancen auf einen Schulplatz?

Es werde an den Berufsfachschulen für Logopädie in Deutschland Logopädinnen und Logopäden ausgebildet, die sich vorangig mit der deutschen Sprache auskennen und in dieser auch therapieren.

Wenn du also der deutschen Sprache mächtig bist, spricht nichts dagegen auch an einer deutschen Berufsfachschule für Logopädie die Ausbildung zu absolvieren.

Eine ausländische Staatsbürgerschaft ist da kein Hindernis. Das letzte Wort haben aber die Schulen und die Behörde, die das Examen abnimmt.

Ein Vorteil für den Arbeitsmarkt ist dann zu sehen, wenn jemand zwei Sprachen oder mehr sehr gut beherrscht, Deutsch und die eigene Muttersprache zum Beispiel. Denn in Deutschland leben viele Menschen, die nicht Deutsch als Muttersprache gelernt haben und trotzdem in einer deutschen Einrichtung eine Rehabilitation machen. Gerade türkische oder russische Mitmenschen sind bei einer Sprachstörung durch Schlaganfall besonders schwer betroffen, weil es an mehrsprachigen Therapeuten mangelt. Für die Zukunft ist das sicher ein deutlicher Pluspunkt in der Bewerbung!

#Ausland #Eignung #Schulplatz #Sprache

Ähnliche Antworten

Welche Untersuchungen gehören zum phoniatrischen Gutachten?

Antwort lesen ⟩

Darf ich während der Ausbildung nur 50 Tage fehlen?

Antwort lesen ⟩

Gibt es eine Möglichkeit, die Ausbildung zu verkürzen?

Antwort lesen ⟩

Kann man sich Zeit aus einer anderen Ausbildung anrechnen lassen?

Antwort lesen ⟩

Welche Möglichkeit gibt es auf einem Beruf aufzubauen?

Antwort lesen ⟩

Was für Piercings sind bei der Logopädieausbildung tabu?

Antwort lesen ⟩