Gibt es eine Möglichkeit, die Ausbildung zu verkürzen?

Dies ist eine der beliebtesten Fragen rund um die Logopädieausbildung. Sicherlich auch eine sehr individuelle, aber es gibt eine eindeutige Antwort:

Nein, diese Möglichkeit besteht nicht.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird in Vollzeit absloviert. Auch eine Möglichkeit die Ausbildung in einem Fernlehrgang oder Fernstudium zu absolvieren gibt es nicht.

Die Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Logopäden (LogAPrO) von 1980 sieht eine Verkürzung nicht vor. Allerdings steht im Gesetz über den Beruf des Logopäden in §4, dass die „zuständige Behörde […] auf Antrag eine andere Ausbildung im Umfange ihrer Gleichwertigkeit auf die Ausbildung für Logopäden anrechnen“ kann, aber nur, „wenn die Durchführung der Ausbildung und die Erreichung des Ausbildungsziels dadurch nicht gefährdet werden“. Und diese Einschränkung macht eine Verkürzung praktisch unmöglich.

An einigen Schulen lassen sich Zwischenklausuren übergehen, wenn man entsprechende Kenntnisse nachweisen kann, aber eine Verkürzung um gar ein ganzes Semester sind ausgeschlossen.



Diese Antwort gehört in den Themenkomplex und passt zu den Themen , , , .
Die Redaktion kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen!